September 2019: Buchempfehlung

 

Mit großer Freude möchte ich an dieser Stelle auf eine  Neuerscheinung hinweisen:

"Stoff trifft Papier" von Michaela Müller, die ich gerade wieder in Bergisch Gladbach auf dem Papiermarkt getroffen habe, wo ich auch schon einen Blick in das erste Probeexemplar werfen durfte.

Wieder - wie schon in ihrem ersten Buch "Bunte Bücher" - gibt es eine wunderbare Fülle von kreativen Gestaltungsideen und Anleitungen, dazu diesmal auch Gastbeiträge anderer Kreativer (wovon ich eine bin:))

Ab 9.9. ist dieses tolle Buch im Handel, am 8.10. gibt es im Papiermuseum Alte Dombach eine Präsentation mit Geglegenheit zu Ausprobieren!

 

 

 

 

August 2019: Sommerabschied

 

Auch wenn die Temperaturen sich noch einmal hochsommerlich geben ist es doch nicht zu leugnen: der Herbst naht! Rundherum reift und fruchtet es, der erste Pflaumenkuchen ist gebacken und beim letzten Spaziergang durch die Natur kam schnell eine hübsche Sammlung von Beeren und Früchten zusammen.

Nach ein paar ordnenden Handgriffen entstanden 2 haltbare, herbstlich-leuchtende Dekorationen. Lediglich die Gefäße und etwas Kleber kamen dazu (auch der Knöterich stand am Wegesrand) - ansonsten alles von der Natur geschenkt!

 

 

 

Juli 2019: Sommer-Experimente

 

Jetzt ist Hochsaison für Ecoprint und endlich konnte ich ein paar neue Beizen und Techniken ausprobieren.

Besonders haben mich die Gräser begeistert, die nicht einfach zu bannen sind.

 

Auch meine Kursteilnehmerinnen waren kreativ und experimentierfreudig. Hier stellvertretend ein paar tolle Ergebnisse der letzten Wochen. Ganz links hat die Keramikerin Petra Kobrow den Beweis geliefert, dass Ecoprint auch auf einer ihrer Keramikfliesen funktioniert. 

 

Außerdem habe ich mal wieder eine Färbung mit Johanniskraut probiert und war diesmal überrascht, wie kräftig das Grün geworden ist. Dieser Färbeprozess zeigt sehr anschaulich, wie komplex die Pflanzenfärberei sein kann. Obwohl die Färbeflotte nach Auskochen der Blüten ein kräftiges blutrot zeigt (Bild links), nimmt der gebeizte Stoff - hier Baumwolle - beimn Eintauchen sofort einen grasgrünen Ton an (Bild Mitte), der noch intensiver wird, wenn der Stoff länger in der heissen Flotte verbleibt. Ist das nicht spannend?

 

 

 

 

 

 

Und als Kontrastprogramm zu all den tollen Pflanzenfarben gönne ich mir - ganz zu meinem privaten Vergnügen - die Teilnahme an der Sommerakademie im Brölerhof in Ruppichteroth, wo Dieter Baumann ein wahres Paradies für Keramikfans bietet. In der riesigen Werkstatt weiss man gar nicht, was man zuerst ausprobieren soll, die Möglichkeiten sind enorm vielfältig. Mir hat es besonders die Rakutechnik angetan, und auch ein erster Versuch an der Töpferscheibe  macht unbedingt Lust auf Mehr.

Ebenso paradiesisch ist übrigens auch der Garten der Familie Baumann, den man im Rahmen der Offenen Gartenpforte besuchen kann.

 

 

 

 

Filzen im Rahmen der Ferienspaß-Aktion der Gemeinde Nümbrecht

 

Wie jedes Jahr biete ich wieder 2 Filztermine an:

Donnerstag, 1.8.: "klein-nützlich-selbstgefizlt"

Dienstag, 30.7.:   "Gute-Laune-Monsterchen"

Beide Kurse sind inzwischen belegt.

 

 

 

 

 

 

5.5.19: Horst und Damen - Filztiere mit Gabi Mazaracis

 

Auf den Mai freue ich mich unter anderem auch, weil meine liebe Filzkollegin Gabi Mazaracis dann traditionell einen ihrer begehrten Kurse in meiner Werkstatt hält. In diesem Jahr entstanden besonders originelle und formschöne Geschöpfe. Heimlicher Star war Hamster Horst, umringt von lauter weiteren Schönheiten:

Ganz neu hatte Gabi auch ihr Anleitungsheft dabei: prall gefüllt mit äußert detaillierten Beschreibungen und wunderbaren Fotos ihrer einmaligen Wesen -

sehr zu empfehlen!

Man kann es bei Gabi bestellen oder - noch besser - in einem ihrer Kurse erwerben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

März/April 2019: Der Frühling ist da!

 

Hier einige Eindrücke aus meinen diesjährigen Frühlingsfloristik-Kursen - es sind wieder so schöne und vielfältige Objekte entstanden, dass ich gar nicht alle zeigen kann.

Die kleinen Nestchen unten rechts haben Schüler der GGS Gaderoth gestaltet.

 

 

 

 

 

März 2019: Kleiner Vorgeschmack...

...auf meine Kurse "Frühlingsfloristik":

dieser Kranz ist auf die Schnelle nur aus ein paar Kleinigkeiten entstanden, die mir auf einem meiner Spaziergänge durch die Natur begegnet sind (bis auf das Schneckenhaus) - ein Büschel vertrocknete Kletten, das sich von selbst zu einem Kränzchen verhakt, ein paar mit Flechten besetzte Eichenzweige, etwas Moos, ein Flechtentuff - fertig!

Zu den Kursen gibt es natürlich viel, viel mehr an Material und farbigen Accessoires, meine Bestände füllen sich täglich...

 

 

 

 

November/Dezember 2018: Alle Jahre wieder...

feiern kleine und große Kinder gerne ihren Geburtstag in meiner Werkstatt. Nach dem Wunschthema des Geburtstagskindes wird gemeinsam 2 Stunden lang gefilzt.

Es ist immer wieder schön zu erleben, wie unbefangen die Kinder an die Arbeit gehen und wie groß zum Schluss die Freude auf allen Seiten ist.

Kürzlich entstand diese fröhliche Wichtelmannschaft - da kann Weihnachten kommen...

 

 

November 2018: Beeindruckende Vielfalt aus meinen Floristikkursen

 

In den letzten 2 Wochen sind in meiner Werkstatt so viele kreative Adventskränze entstanden, dass ich nur eine kleine Auswahl zeigen kann:

Auch die Teilnehmerinnen des VHS-Kurses "Bäume und Pyramiden" am 24.11. waren überaus kreativ und fleißig - hier ebenfalls nur ein Teil der Ergebnisse:

 

 

 

 

Veranstaltungstipp:

 

Weihnachtlicher Basar in der

Waldorfschule Gummersbach

So 2.12.2018, 11-17 Uhr

Kirchhellstr. 32, Gummersbach

bitte Pendelbus ab Kaufland Dieringhausen benutzen

 

Mit dem Arbeitskreis Filzen präsentiere ich dort zum letzten Mal eine fast komplett gefilzte Landschaft mit vielen Tieren und Figuren (alle auch zum Spielen geeignet), diesmal im winterlichen Gewand, inklusive Eisbären, Pinguinen und Schneemännern!

 

 

 

 

Zwei sonnige Ecoprint-Tage im Oktober 2018

 

Welch ein Geschenk: so viel Sonne und Wärme im Oktober, so viele nette Menschen und so viel Kreativität!

Letzte Woche waren Michaela Müller (bei ihr hatte ich einen sehr inspirierenden Buchbindekurs gemacht) und

Annette Tietz bei mir und entfachten ein Feuerwerk an Farben. Da ich mal wieder kaum zum Fotografieren kam empfehle ich unbedingt beide Blogs mit tollen Eindrücken von diesem auch für mich sehr anregenden Tag!

 

Am Wochenende kochten dann wieder die Töpfe, denn 3 nette Frauen aus Bonn und dem Bergischen druckten ebenfalls auf Stoff und Papier in tollen, zum Teil noch nie gesehenen Variationen. Hier ein kleiner Ausschnitt aus der Vielfalt der Motive::

Knöterich                               Ulme                            Erlenfrüchte

 

 

 

 

Impressionen von unserer Ausstellung "verwachsen - verflochten - verschlungen"

am 8./9. September 2018 im Garten von Petra und Kalle Fahl, Gummersbach

 

 

 

 

Juni 2018: Ecoprint-Experimente

 

Für ein gemeinsames Buchprojekt mit der wunderbaren Kalligrafin Carola Lenk habe ich  Holunderblüten und wilden Kerbel auf Papier gebannt - nicht ganz einfach, aber dank der gesammelten Erfahrung und nach vielen Versuchen tatsächlich machbar.

Auf unserer Projektpräsentation "verwachsen - verflochten - verschlungen" am 8./9. September in Haus und Garten der Familie Fahl werden die fertigen Werke zu sehen sein.

 

 

 

 

 

Nachlese vom 5.5.2018: Tiere filzen mit Gabi Mazaracis

 

 

 

 

23.3.2018: Wunderbare Wege

 

Gestern bekam ich Überraschunspost in mein Emailfach. Die Bilder (s.u.) zeigen ein Buch mit von mir gestaltetem Ecoprint-Einband, das durch eine Kundin von mir als Geschenk zur Kölner Scherenschnittkünstlerin Marie Bruske-Schachtenberg kam und sie zur Gestaltung anregte. 

So entstand ihr Objekt "Blattgeflüster" - was für eine schöne Verbindung und wie spannend, sich auf diesem Weg kennen zu lernen!

Mehr Lesenswertes über Marie findet sich auf ihrem Blog

 

Gerne empfehle ich auch an dieser Stelle ihre nächste Ausstellung:

pur pur im Blütenreich, 21./22. April 2018, Küppershofweg 13, 52072 Aachen

 

Ich bin ganz begeistert und freue mich auf eine weitere, diesmal geplante Zusammenarbeit...

 

 

 

 

Frühling 2018: Appetithäppchen

Hier ein paar tolle Frühlingskränze, die in einem früheren Kurs für die VHS Troisdorf entstanden sind.

Am 17.2. startet der nächste Floristikkurs in meiner Werkstatt, weitere Termine gerne auf Anfrage.

 

 

 

 

Nachtrag: Ein Herbsttag im November 2017

Brigitta BackhausAnette Liedke und ich waren im Gummersbacher Wald aktiv. Aus reiner Freude am Gestalten ließen wir aus am Wegesrand lagernden Buchenzweigen einen Kokon entstehen, nur mit ganz wenig Draht als Hilfsmittel für den Unterbau.

 

Als er endlich zwischen den Bäumen schwebte, fanden wir immer wieder neue, reizvolle Blickwinkel mit den unterschiedlichsten Wirkungen dieser besonderen Hülle.

 

 

 

 

 

Fotos: Brigitta Backhaus und Anette Liedke

 

 

 

 

 

 

Juni 2017:

Die Saison ist eröffnet....

 

Na, schon erkannt? Diese Badenixe entstand im letzten Kurs von Gabi Mazaracis (s.u.) und trägt inzwischen ein wunderbares Strandoutfit - da kommt doch Urlaubslaune auf!

 

 

 

 

 

 

 

 

8.April 2017: Tiere und Figuren filzen mit Gabi Mazaracis

 

Hier die stolzen Ergebnisse aus Gabis diesjährigem Kurs in meiner Werkstatt - immer wieder beeindruckend, was sowohl Einsteigern als auch "Wiederholungstätern" 

unter Gabis versierter Anleitung alles gelingt...

 

Auch 2018 wird es im Frühjahr wieder einen Kurs geben, der genaue Termin ist noch in Planung.

 

 

 

 

 

Neue Impulse - Workshop "Stichted Shibori"

 

Alternativ zum Karnevalsrummel war ich vom 24.-26.2.2017 in Brunhilde Scheidmeirs großzügigem 

Textilstudio Speyer, wo die britische Textilkünstlerin Jude Kingshott einen spannenden Workshop gab. 

Der Umgang mit einer Indigo-Küpe, verschiedenste Shiboritechniken zum Reservieren der eigenen, mit Procion gefärbten Stoffe sowie das Besticken mit sehr feinem Garn waren vielfältige Aufgaben, die uns in ihren Bann zogen.

Es waren 3 intensive Tage, die sicher auch ihren Niederschlag in meinen Filzarbeiten finden werden.

Die Firma Jeromin, die diesen Workshop organisiert hatte, bietet eine Fülle von weiteren interessanten Themen an - wenn Speyer doch etwas näher wäre...

Arbeit von Jude Kingshott          erste Kursergebnisse, o.r. mein Ornament...,viele Stunden später bestickt

 

 

 

 

 

26.-30. September 2016: Filzprojekt im Rahmen der "Faust"-Projektwoche an der Freien Waldorfschule Oberberg:

 

Zwei kreative Schüler der 9. Klasse hatten sich zu diesem spannenden Projekt gemeldet, bei dem ich als Thema "Mephistos Zaubermantel" vorgegeben hatte (vgl. V 2063 ff.)

Mit großem Einsatz entwarfen und gestalteten die beiden Schüler einen Umhang mit magischen Symbolen, die "guten" auf der weißen, die "bösen" auf der schwarzen Seite, das teuflische Rot innen.

Vor der praktischen Umsetzung - Entwurf zeichnen, Muster und Vorfilze herstellen, Wolle auslegen, anfilzen und walken - standen immer theoretische Überlegungen, sowohl zu Faust/Goethe/Zeitgeschichte als auch zu gestalterischen Aspekten wie Materialkunde/Filztechniken/Farbenlehre/Gestaltungslehre.

 

 

 

 

 

Textiles, Ton & Perlenglanz - Impressionen von unserer Ausstellung am 24./25. September 2016:

 

 

 

 

21./22. Juli 2016: Kinderfilzen im Rahmen der Ferienspaß-Aktion der Gemeinde Nümbrecht

 

Seit einigen Jahren biete ich gerne in den  Sommerferien kleine Filz-Schnupperkurse an, die zum vielfältigen Ferienspaß-Programm der Gemeinde Nümbrecht gehören (Details unter www.nuembrecht.de). 

 Dieses Mal hieß das Thema "Maritime Accessoires", die in 2 Kursen von insgesamt 11 Kindern fantasievoll gestaltet wurden und ein wenig Urlaubsstimmung für Daheimgebliebene zauberten.

 

 

 

 

 

 

Wettbewerb "A letter for you" - Textile Stoffbotschaften

 

Dieser Wettbewerb fand parallel zum Textilen Kunstwanderweg 2016 in Much statt.Hierbei waren 60 Kreative dazu aufgefordert, Stoffbotschaften auf einem zur Verfügung gestellten Baumwollstoff im Format 30x30cm anzufertigen. Alle Gestaltungstechniken waren erlaubt.

 

Meine Arbeit "Il faut cultiver notre jardin" belegte den 3. Platz. 

 

Alle 60 textilen Botschaften sind noch bis zum 30.9.2016 im Alten Kloster/Azurit-Zentrum Much,Klosterstr. 6, zu sehen.

21.5.2016. Tiere filzen mit Gabi Mazaracis (www.filzkram.de)

 

Seit 2012 freue ich mich jährlich auf den Besuch meiner Filzkollegion Gabi, die uns immer wieder mit ihrer wunderbaren Tierwelt begeistert.

6 Kursteilnehmerinnen übten sich im Aufbau der nahtlos nass gefilzten Geschöpfe. Von Fuchs und Hase über Katze und Möve bis zum Collie nach dem Vorbild aus eigener Zucht (www.ohlfamilycollies.com) war diesmal wieder eine Vielfalt an Entwürfen in Arbeit - hier ein kleiner Auszug aus dem Arbeitsprozess: